Arbeiten 2016

Wieder ist ein Jahr vergangen mit zwei schönen Mosaikprojekten im öffentlichen Raum unter Beteiligung von Schülern und Jugendlichen. Auch Projekttage mit Gerstetter Realschülern gab es dieses Jahr. Daneben durfte ich das Jubiläumsgeschenk,einen Mosaikwürfel mit Wappen, für die Gerstetter Partnergemeinde Pilisvörisvar (Ungarn), gestalten. Es gab die "Kunstpunkte" in Gerstetten mit einer Mosaikausstellung und einen "Künstlertag im Themenpark".
Mehrere kleinere Arbeiten gab es ebenfalls.

Arbeiten 2016

 
 


Arbeiten 2015

Das Jahr neigt sich dem Ende - Zeit, die Homepage mal wieder auf Vordermann zu bringen. Hier ein Überblick, was alles heuer entstanden ist. Daneben gab es eine Mosaikprojektwoche in der Gussenstadter Grundschule, die Reparatur der Ammonitenskulptur am Bahnhof in Gerstetten, die KAP-Wochen Organisation (und die Ausstellung "Wege zur Kunst") und natürlich meine "Schnörkelschneckenproduktion", sowohl in bewährter Manier, als auch in Ton. Ausführliche Bilddokumentationen finden Sie in meiner Galerie.

Mosaikarbeiten 2015



Skulpturenpfad UMoSSA

Koralle Der deutschlandweit erste Mosaikskulpturenpfad ist seit Juli 2014 eröffnet. Mehr Bilder unter Galerie / UMoSSA



UMoSSA der SkulptUrpfad

Der LEADER geförderten Themenpfad "Urmeerpfad" in Gerstetten und die „Kulturelle Alb Partie“ sollten sich durch die Kunst vernetzen. Umgesetzt entstand der Urwelt und Mosaik-Skulpturenpfad Schwäbische Alb, kurz UMoSSA

Der Urmeer- Pfad sollte weiter aufgewertet werden, um eine nachhaltige Regionalentwicklung zu fördern. Hierzu gehört selbstverständlich auch die Kunst, die in die Dynamik der Landschaft eingebettet werden sollte.

Ursprünglich kam die Idee "was mit Kunst zu machen" von Andreas Ziehmann und sollte das von ihm errichtete Geoerlebnisareal in Bolheim aufwerten. Er trug seine Idee dem in Heldenfingen ansässigen Verein „Künstler im Dorf“ vor. Ich bin Vorsitzende von „Künstler im Dorf“ und Mitorganisatorin der „Kulturellen Alb Partie“. Und so kam ich auf die Idee, den Urzeitpfad mit Skulpturen auszustatten. Leider konnte sich Bolheim nicht für diese innovative Idee begeistern. Dafür hat nun Gerstetten ein deutschlandweit einzigartiges Alleinstellungsmerkmal!

Der künstlerischen Gestaltung von Skulpturengärten sind kaum Grenzen gesetzt. Es gibt auch in Deutschland Skulpturenpfade deren Ausführung sich auf einen spezifischen Werkstoff beschränkt, wie beispielsweise Holz, Metall oder Beton. Allerdings gibt es bisher in Deutschland keinen ausschließlich mit Mosaiken gestalteten Pfad.

Für mich als Mosaikkünstlerin ergab sich ein logischer Schritt vom Skulpturenpfad zum Mosaik-Skulpturenpfad. Durch meine Mitgliedschaft in der Deutschen Organisation für Mosaikkunst, DOMO e.V., ist es mir gelungen, namhafte deutsche Mosaikkünstler, sowie die Unterstützung der DOMO e.V. für dieses Projekt zu gewinnen.

Seit Juli 2014 können nun die Skulpturen besichtigt werden.

Nähere Informationen in dieser Webseite unter Galerie / UMoSSA oder auf der Webseite

www.umossa.de

Daneben gibt es noch eine eigene Facebookseite, die über das Fortschreiten der Arbeiten und Neuigkeiten berichtet:

https://www.facebook.com/umossa.de?ref=hl

Chile 2014

Plakat zum Mosaikevent in Chile.  Die Künstlerliste der Teilnehmer aus der ganzen Welt.  Die offizielle Einladung.  Das Rathaus von Puente Alto, das unter dem Thema "Magic Garden" mit Mosaik beklebt werden soll.  


2013 Arbeiten

Fertigstellung des Blumenmotivs in einem Privathaus in Havanna, Kuba  "Begegnungen" Beitrag zur Onlineausstellung der "Deutschen Organisation für Mosaikkunst"  Schnörkelschnecken in Keramik für Chile 
Scnörkelschnecke in Keramik, rot   Scnörkelschnecke in Keramik, orange  Und ganz viele original Schnörkelschnecken 


2012 Arbeiten

"El mundo mistico" mein Beitrag zur Wanderausstellung der DOMOfür 2013  Das Logo der Landesgartenschau von Heidenheim in Mosaik  Übergabe des Mosaikwürfels an die Partnerstadt von Gerstetten: Cébazat / Frankreich 
Schullogo für die GS Deisenhausen  Urzeitmeer Katzenhaie  Würfel für Gemeinschaftsprojekt der DOMO  


Kulturelle Alb Partie

Im September 2010 hat die "Kulturelle Alb Partie" eine Auszeichnung für "Kommunale Bürgeraktionen" bekommen. Als einzige im Landkreis Heidenheim. Wir freuen uns sehr, wird doch unser Engagement anerkannt und dadurch die KAP-Wochen vielleicht noch etwas bekannter.

21.07. - 07.08. 2016 und am 07.08. "Künstlertag im Themenpark", Gerstetten

Das ultimative Sommerferienerlebnis 2016!

Aktiv zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Motorrad die schöne Gerstetter Alb kennenlernen;
Kurse belegen, Wellness genießen, Konzerte besuchen, mit den Kindern etwas unternehmen, Betriebe anschauen, gut Essen gehen.....

Schauen Sie auf das Programm - auch für Sie ist etwas dabei!

Das Programm steht ab Frühsommer auf unserer Homepage. Aber auch sonst lohnt sich der Besuch auf dieser Seite, ein Veranstaltungskalender und viel Wissenswertes über die Region finden Sie hier:

http://www.kulturelle-alb-partie.de


Die „Kulturelle Alb Partie“

entstand aus der Weiterführung der Idee, die zu den „Wegen Zur Kunst“ in Heldenfingen führten - nämlich Kunst und Kunsthandwerk der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Geht es bei den „Wegen Zur Kunst“ um eine Plattform für unbekannte Künstler und Kunsthandwerker, so will die „Kulturelle Alb Partie“ eine ganze Region bekannter machen.

Während der sogenannten KAP-Wochen bieten wir ein schönes Sommerferienprogramm:

Unsere „raue Alb“, mit ihrer wunderschönen Landschaft, kann mit geführten Touren erkundet werden, sei es zu Fuß, mit der Kutsche, dem Fahrrad oder bei Motorradfahrten. Dabei gibt es spezielle Angebote für Kinder und Familien und für nostalgische Gefühle sorgt der Betrieb des Dampfzuges.

Landwirtschaftliche Betriebe stellen sich und ihr Angebot vor und die örtliche Gastronomie bietet Spezialitäten der regionalen Küche.

Viele Künstler bieten Workshops in den verschiedensten Bereichen, sowohl für Erwachsene, als auch für Kinder. Im Wellnessbereich stehen ebenfalls diverse Angebote zur Verfügung.

Abgerundet wird das Programm durch verschiedene Abendveranstaltungen, wie Vorträge und Konzerte, darunter auch das Sommerprogramm „Kultur der 4 Jahreszeiten“.

Wir wünschen viel Spaß beim Erleben und Erfahren unserer Region und hoffen bei zukünftigen Veranstaltungen auf ein Wiedersehen auf der Alb. Da bei vielen Angeboten die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich die rechtzeitige Reservierung.

Das Organisationsteam der „Künstler Im Dorf e.V.“: Andrea Neumayer und Evelin Liber


Teilnahme DOMO Gemeinschaftsprojekt

DOMO Gemeinschaftsprojekt 2012

Würfel mit dem Titel "Faszination Erde". Mein Beitrag "die 4 Elemente".
Die gesamten Würfel als Rauminstallation konnten im Rahmen der "Kulturellen Alb Partie" auf dem Kulturhof Erpfenhausen im Juli 2012 besichtigt werden.

Würfel Feuer

Arbeiten 2011

Im Juli 2011 habe ich ein großes Mosaik fertiggestellt - ein Urzeitmeer an einem Trafohäuschen, das am neuen Spielplatz des Mehrgenerationenplatzes am Heldenfinger Kliff steht.
Im April habe ich in Kuba ein Mosaik für ein Kulturhaus begonnen und vollendet und in einem Privathaus eines angefangen,das ich nächstes Jahr vollenden werde (Kuba lässt mich halt nicht los...). Diese Fotos sind in der Galerie unter dem Menüpunkt "Arbeiten in Kuba" zu finden.


Das Urzeitmeer fertiggestellt



Hellas

Hellas 2010, inspiriert von griechischen Formen und Farben